Wintersportwoche Wagrain
3. Klassen

26.02.2016
Mag. Michaela Rogner

bild
Gruppenfoto bild
Spiele bild
Frau. Prof. Scheiber
Wie heißt es so schön: "Aller guten Dinge sind drei". Bereits zu dritten Mal waren wir Gäste in Wagrain und auch heuer ließ das Jugendhotel Oberwimm keine Wünsche offen. Nach dem Schifahren standen Trampolinspringen, Tischtennis, Fußball und Drehfußball auf dem täglichen Programm unserer nimmer müde werdenden Schülerinnen und Schüler. Ein Besuch in der Wasserwelt durfte natürlich genauso nicht fehlen wie der Shoppingausflug nach "Wagrain-City".

Aber die Schülerinnen und Schüler waren nicht nur körperlich gefordert. Gute Wertungen für die Zimmersauberkeit und das Erstellen eines Schikursgedichts waren für manche ein fast unlösbares Problem ;).

Eine Besonderheit auf diesem Kurs war der AUVA – Safety Guide Ewald, der uns an einem Abend durch seinem äußerst ansprechenden Vortrag über die alpinen Gefahren informierte. Am nächsten Tag folgte gruppenweise das Schneesicherheitstraining mit Üben der Rettungskette und richtiger Anwendung des Lawinenverschüttetensuchgeräts (LVS, auch "Pieps" genannt). Das Highlight der Wintersportwoche bildete das legendäre Abschlussrennen am Grafenberg, bei dem um Hundertstel gekämpft wurde. Die Preisverleihungen (Schirennen, Tischtennis-, Drehfußballturnier und Zimmerwertungen), die abschließende Schikursspiele und letztendlich die Disco mit DJ Scheiber und Barman Lechner ließen die Woche fulminant ausklingen.

Allen Schülerinnen und Schülern ein großes Lob für die Disziplin und das vorbildliche Verhalten und ein RIESEN GROSSES DANKESCHÖN an mein "Wogroa"-Lehrerteam Prof. Grün, Prof. Holzer, Prof. Lechner, Prof. Rumpf und Prof. Scheiber, die mich wahnsinnig unterstützt haben und ohne die der Kurs nicht so toll funktioniert hätte!

Schikursgedicht

Wir vom Pestalozzi sind in Wagrain,
fahren mit den Schi und nicht allein.

Unsere Professoren geben Acht,
dass keiner einen Blödsinn macht.

Wir fünf Mädls sind im Zimmer
und Diskussionen gibt es immer.

Wir fahren morgens die Pisten runter
und werden dann so richtig munter.

Am Abend tut uns alles weh,
mir vor allem der große Zeh!

Es ist so schön der Sonnenschein,
der Pistenwind ist auch sehr fein.

Wir könnten euch noch viel erzähln
und würden wieder diesen Urlaub w&aum;lhlen.

Nun gemma wieder Schul
und des is net so cool!

(Dani, Mina, Leonie, Vesna und Tina)