Ausflug in das Joanneumsviertel

13.02.2016

bild
1. Gruppenfoto bild 2. Gruppenfoto
Am 6.11.2015 brach die 4.D mit Fr. Prof. Hajdenkumer und Fr. Prof. Seelich zu einer spannenden Ausstellung im Joanneumsviertel auf. Das Thema der Ausstellung war "41 Tage Kriegsende 1945 - Verdichtung der Gewalt." Sie zeigt, dass das nationalsozialistische Regime in den letzten 41 Tagen vor Kriegsende sein Gewaltpotential noch einmal intensivierte. In 41 Momentaufnahmen, die die Erinnerungen von historischen Persönlichkeiten und ZeitzeugInnen wiedergeben, wird ein vielstimmiges Zeitbild des Kriegsendes 1945 vermittelt. Bei der Ausstellung wurden auch Zeitzeugenberichte u. a. von Ingeborg Bachmann, Udo Jürgens und Bruno Kreisky aufbereitet. Auf zwölf Litfaßsäulen werden die Gewaltverbrechen des NS-Regimes in der Steiermark thematisiert. Sie zeigen anschaulich, wie in diesen letzten Tagen versucht wird, durch Verbreitung von Angst und Schrecken das Terrorsystem aufrechtzuerhalten. Um die Ausstellung auch in den Unterricht einbinden zu können, bekamen die Schüler und Schülerinnen jeweils einen Arbeitsauftrag in dem sie sich entweder mit einer Persönlichkeit oder einem Schauplatz auseinandersetzten mussten. In einem zweiten Schritt haben die Schüler und Schülerinnen einen Aspekt des Zweiten Weltkrieges selbstständig erarbeitet und mit diesen Informationen ein Handout gestaltet. Die Ausstellung war für die Schüler und Schülerinnen ein sehr guter Einstieg in das Thema Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg, um von Anfang an ein Bewusstsein für diese Zeit zu schaffen und die Gräueltaten und Folgen des Zweiten Weltkrieges aufzuzeigen.