Fehler
Fehler
Fehler

Termine


Schulautonome Tage für das Schuljahr 2018/19:

29.10.2018
30.10.2018
31.10.2018


Öffnungszeiten
der Direktionskanzlei

09.07. bis 15.07.2018
17.07. bis 19.07.2018
30.07. bis 31.07.2018
28.08. bis 29.08.2018
05.09. bis 07.09.2018

Von 09.00 bis 12.00 Uhr

 

Terminkalender 2. Semester

Aussprüche der Schüler:

 

One thing I am really sad about is flying home.

It was the best journey in my life.

This experience is one which will stay in my heart forever.

It was a perfect trip.

I am entirely grateful for that amazing trip. Great people – great experience – great trip!

I would have liked to stay longer!

New York City: I don’t want to leave! If I could, I’d move here.

These were the best 13 days in my life!

At first I was not sure if I should go to America with my class mates but now I am soooo happy that I took the chance.

 

 

empire state bgruppenfoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

washington

New York

Spendenübergabe

Bei unserer Adventfeier in der Franziskanerkirche wurde um eine Spende gebeten. 500 Euro sind zusammengekommen. Vielen Dank dafür!

Dieses Jahr unterstützten wir die Sozialberatung der Caritas Steiermark.

Die Leiterin der Sozialberatung Frau Iris Eder und ihre Kollegin Frau Helga Paul - Bock kamen in unsere Schule um die Spende im Beisein unseres Herrn Direktors Dr. Gunter Pachatz entgegenzunehmen. Zugleich informierten sie die Schülerinnen und Schüler über diese wichtige Einrichtung der Caritas.

Dort erhalten Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen einen finanziellen Engpass erleben müssen, natürlich nach genauer Prüfung der Einkommensverhältnisse, finanzielle Unterstützung. Aber auch Begleitung und Beratung wird angeboten, damit die Betroffenen ihre angespannte Lebenssituation wieder verbessern können.

Mag. Andrea Schwarz

 

DSC02334

Glückstag 3.3.2016

 

Der Glückstag stand dieses Schuljahr unter dem Titel: „Heute ist dein Glückstag – Entfalte dich“.

 

Ziel des Projekttages war es, die Lebenskompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu erweitern, die eigenen Talente zu entdecken und zu entfalten. Ebenso ging es darum, eine gesundheitliche und soziale Stärkung zu erzielen und der Freude und dem Wohlfühlen in der Schule nachhaltig Raum zu geben.

 Glueckstag21

 

Dabei lenkten wir wieder unsere Aufmerksamkeit in sechs Stationen auf die Fähigkeiten der Kinder:

  • "... mich in Gemeinschaft erleben und entfalten... "

Die Peermediatoren/innen ermöglichten den Schüler/innen durch Kooperationsspiele Lösungen für unterschiedliche Problemstellungen zu finden. Im gemeinsamen Reflexionsprozess wurden kleine Schritte für ein gelungenes Miteinanderkooperieren in der Klassengemeinschaft bewusst gemacht.

Glueckstag1

  • Happy Fruits/Creative Smoothies

Das Herstellen eigener Smoothies ermöglichte den Schüler/innen den Zugang zu gesunder Ernährung. Während sich ein Teil der Gruppe mit der Zubereitung eines Smoothies beschäftigte, erstellte der andere Teil Rezepte bzw. prägte sich auf spielerische Weise (Memory) die englischen Bezeichnungen der Früchte ein.

Glueckstag20

 

  • „Es war einmal…“

Nach einer ersten Aufwärmrunde erhielten die Schüler/innen den Auftrag, Schlüsselszenen bekannter Märchen in Standbildern darzustellen. Nur durch eine gelungene Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe und unter Einbeziehung aller Darsteller konnten die einzelnen Märchen so dargestellt werden, dass sie von den anderen Gruppen auch erkannt wurden. Dabei bekamen die Kinder die Möglichkeit, spielerisch ihr darstellerisches Potential zu entfalten.

  • "Alltagssinfonie"

Glueckstag18

Unser ganzes Leben ist Musik!- Vom Zähneputzen bis zur Busfahrt in die Schule – ständig sind wir mit Geräuschen konfrontiert. Wie aus Alltagsgeräuschen Musik werden kann, das haben die Schüler/innen dabei erfahren.

  • ·Klappe & Action!
  • Sport im Glück“

 

Die Schüler/innen erhielten die Möglichkeit ihre Talente beim Improvisationstheater zu entdecken. Durch simple, lustige Spiele wurden Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie Aufmerksamkeit geschult und das ganz ohne Requisiten.

Zu zweit konnten die Schüler/innen an verschiedenen Stationen ihr Können entfalten und Glückspunkte sammeln. Gemeinsam galt es neue Talente zu entdecken.

Glueckstag10

Mit viel Engagement und Freude haben auch heuer w

 

ieder ein Lehrer/innenteam und Schüler/innen der Unter- und Oberstufe zum Gelingen des Tages beigetragen.

 

Glueckstag3

 

Glueckstag5

 

Mag. Renate Duschnig

Gelungenes Casting für den Tag der Musik

(5.B, Fr. Prof. Seelich und Team, Sponge-M)

Am 10.März fand das Casting für alle musikalisch talentierten Schüler des Pestalozzi Gymnasiums statt. Eine Vielzahl von musikbegeisterten Schülern hatte die Möglichkeit ihr Können beim Casting für den Tag der Musik, welcher

am 19.April um 19:04 Uhr

stattfinden wird, vorzuführen. Mit einer gutgelaunten Jury bestehend aus Lehrern und Schülern stehen nun die auftretenden Künstler für den Tag der Musik fest!
Nach diesem geglückten Casting bedanken wir, die Klasse 5B, uns bei allen die mitgewirkt haben!

Alle sind natürlich herzlichst zum Tag der Musik eingeladen!

 

bild1

bild2 bild3

bild4  bild5

bild6 bild7

 

Fotos von: Sophie Deutsch, 5B und Anna-Lea Niegelhell, 5B

Text von: Anna-Lea Niegelhell, 5B

NON-SMOKING ACTION DAY
Mag. Michaela Rogner

Heuer fand für alle dritten Klassen bereits zum fünften Mal das Projekt zur Raucherprävention statt. Als Einstieg in die Thematik ist es erneut gelungen, Fr. Dr. Matzi an die Schule zu holen. In einem sehr ansprechenden, betroffen machenden, spannenden, aber auch humorvollen Vortrag hat sie den Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Informationen aus medizinischer Sicht näher gebracht.

Eine Woche später, am 2.3.2016 ging mit Unterstützung des Lehrerteams Prof. Hajdenkumer, Prof. Holzinger, Prof. Michelitsch, Prof. Pall, Prof. Schönbacher und den Non-Smoking Peers des BG/BRG Carneri der Aktionstag über die Bühne.
An sechs Stationen wurden chemische Analysen (Teer und andere Inhaltsstoffe sowie Aktivrauch/Passivrauch) durchgeführt, Testmessungen mittels Smokerlyzer und Nikomat gemacht, Informationen zum Tabakanbau und dessen Risiken gegeben und es wurde gebastelt und „gequizt".

Ein großes Lob gilt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, die sich vorbildlich verhielten und den jeweiligen Klassenverantwortlichen, die ihre Gruppe managten!

Wenn wir es geschafft haben, dass nur ein paar Schülerinnen und Schüler auf Grund des Gesehenen, Gehörten und Erlebten nicht mit dem Rauchen beginnen oder sich auch nur ein/e einzige/r entschließt, wieder damit aufzuhören, dann haben wir unser Ziel erreicht!

In diesem Sinn noch einmal ein herzliches Dankeschön an das Lehrerteam und die Peers ohne deren Unterstützung dieser Tag nicht so positiv verlaufen wäre!

Ein paar Impressionen ...

CHEMISCHE ANALYSE TEER UND ANDERE RAUCHINHALTSSTOFFE

Michelitsch1  Michelitsch2  Michelitsch3

AUSWIRKUNGEN VON ZIGARETTENRAUCH AUF EINZELLER

Tetras1

AKTIV-/PASSIVRAUCH ANALYSE

Chemie1  Chemie3

SMOKERLYZER / NIKOMAT

Peers1  Peers2

QUIZ

Peers5

KREATIVWORKSHOP

Basteln1

 basteln4

 

Basteln6

 

 

 

Aktivitäten

 

 

Login

Suche nach Inhalten

Hilfreich